Bei uns bist Du richtig
  



Ab jetzt fliegst Du deine Drohne legal und sicher


Alles rund ums Thema neue Drohnenverordnung



 


Die neue Drohnenverordnung 2021 


EU-DROHNENVERORDNUNG ab dem 01.01.2021

-Es gibt 3 Kategorie: OFFEN, speziell und zertifiziert.

Die meisten Drohnenflieger (ca. 90-95%) werden in der offenen Kategorie zu finden sein.

Da zum Beispiel die Kategorie "zertifiziert" schon in Richtung "Flugtaxi" oder Transport von gefährlichen Gütern geht.

OFFENE KATEGORIE:

-maximale Flughöhe 120 m über dem Grund

-Flug nur Sichtweite

-Mindestalter 16 Jahre

-Höchstgewicht 25 KG

-Unterkategorie: A1, A2, A3

-Registrierungsnummer benötigt

A1: Flug auch in der Nähe von Einzelpersonen möglich

A2: Flug nur in sicherer Entfernung zu unbeteiligten Personen (Normal 30 m Abstand)

A3: Mindestabstand von 150 m zu Wohn-, Gewerbegebieten

Drohnen werden in 5 Risikoklassen (CE-Klassen) unterteilt:

C0, C1, C2, C3, C4.

Mit der Kategorisierung beschäftigt sich der Hersteller und markiert die Drohne dementsprechend!

Warum brauche ich einen Drohnenführerschein? 

Dazu lernst du mit dem Drohnenführerschein einer der neuesten innovativsten Technologien zu beherrschen, die in naher Zukunft eine wichtige Rolle in unserem Alltag spielen wird. Wenn du eine Drohne über 250 Gramm fliegst, musst du einen Drohnenführerschein machen.

Wann brauche ich keinen Drohnenführerschein: Ab einer Drohne unter 250 Gramm

Wer darf eine Drohne fliegen: Jeder ab 16 Jahren, auch darf auch unter diesem Alter geflogen werden, dies muss dennoch unter Aufsicht geschehen. Dabei muss die aufsehende Person alle Voraussetzungen erfüllen zum Drohnen fliegen erfüllen. Das bedeutet du bist 16 Jahre alt und/oder besitzt einen Drohnenführerschein.

-Wie viele Drohnenführerscheine gibt es: Es gibt den EU-Kompetenznachweis (A1/A3 kleiner Drohnenführerschein) und das EU Fernpiloten-Zeugnis (A2/Großer Drohnenführerschein).

- "Kleiner" Drohnenführerschein (A1/A3):

1. Für Drohnen von 250 bis 900 Gramm, diese dürfen in unmittelbarer Umgebung von Einzelpersonen fliegen.

2. für größere Drohne ab 4 KG. Diese müssen aber dann 150 Meter entfernt von Wohn- oder Gewerbegebieten fliegen (Beispielsweise für Landwirte, die ihre Äcker, mit der Drohne kontrollieren).

-"Großer" Drohnenführerschein (A2): für Drohnen ab 900 Gramm - 4 KG und diese müssen, dann einen Abstand von 30 Meter zu Einzelpersonen beim Fliegen, einhalten! 

A1/A3: "kleiner Drohnenführerschein" (EU-Kompetenznachweis):

-"wird nach der erfolgreichen Absolvierung eines Onlinetrainings und einer Onlineprüfung vergeben und bestätigt"

-"Die Prüfung besteht aus 40 Multiple-Choice-Fragen aus insgesamt 9 Fachgebieten"

-Prüfung gilt als bestanden, wenn mind. 75% der Fragen richtig beantwortet werden

A2: "großer Drohnenführerschein" (EU-Fernpiloten-Zeugnis):

-Theorieprüfung: "besteht aus 30 Multiple-Choice-Fragen aus 3 Fachgebieten"

-vom Luftfahrt-Bundesamt anerkannten Prüfstelle ist für die Abnahme einer entsprechenden Theorieprüfung zuständig= DELTA-DRONE

-Praxisteil (Drohne fliegen)

-Der "Drohnenführerschein" ist in den EU-Mitgliedstaaten sowie in Norwegen, Island und der Schweiz, Großbritannien und Liechtenstein gültig.

Was muss ich vorlegen, wenn ich den großen Drohnenführerschein machen soll: Personalausweis, kleiner Drohnenführerschein, Adresse, Name

Wo kann ich den großen Drohnenführerschein machen: Bei einer anerkannten Stelle vom Luftfahrtbundesamt→ Delta-Drone.

Wie lange dauert der große Drohnenführerschein zu machen: In der Regel 1 Tag

Wer darf den Drohnenführerschein abnehmen: Ein Prüfer, welcher vom Luftfahrbundesamt anerkannt ist.

Was kostet der Drohnenführerschein: Der kleine Drohnenführerschein kostet 25€ und diesen kann man auf der Website vom Luftfahrbundesamt machen. Der große Drohnenführerschein (Gesamtpaket): 549,-€ inkl. Mehrwertsteuer.

Was gibt es zu wissen? (A2 Fernpiloten-Zeugnis)

Der Unterricht findet im Einzelunterricht statt. Bedeutet Ihr und der Ausbilder sind nur vor Ort.

Wir werden die Theorie und Praxis gemeinsam machen. Damit ihr bestmöglich die Drohne kennenlernt.

Vorteil zu den Onlineschulungen: Ihr lernt eine Drohne mit einem Drohnenausbilder von allen Seiten kennen. Wir nehmen uns für alle Fragen Zeit.

Zusätzlich ist auch für Verpflegung gesorgt. So könnt ihr bestmöglich die Prüfung absolvieren.

Wie lange ist der Drohnenführerschein gültig: 5 Jahre.

Wo kann ich mit dem Drohnenführerschein fliegen: Im ganzen EU-Raum, dazu in Island, Schweiz, Norwegen, Großbritannien und Liechtenstein.

Wie alt muss ich sein, um den Schein zu machen: mind. 16 Jahre alt.

Wie mache ich den großen Drohnenführerschein: Zu dem großen Drohnenführerschein gehört ein Theorieteil und ein praktischer Teil. Zu dem Theorieteil gehört Recht, technische Anleitungen und Meteorologie. In der Praxis gibt es eine praktische Anleitung, welche vom Luftfahrtbundesamt ausgestellt wird. Diese werden wir zusammen durchgehen, damit ihr am Ende zweifellos Experten im Drohnen fliegen seid.


Mehr Informationen zum A2 Fernpiloten-Zeugnis findet ihr hier:

Klick mich...



Dreharbeiten mit Disney


 Folgen Sie uns auch auf ...